Shincha 2022: Der Bio Shincha Gyokuro aus Japan ist eingetroffen! *Besonders frisch und schmackhaft* Gratis Versand CH und LI

Neue Studie aus den USA: Grüner Tee soll Alzheimer-Risiko verringern

Neue Studie aus den USA: Grüner Tee soll Alzheimer-Risiko verringern.

Forschende in den USA haben kürzlich herausgefunden, wie man das Risiko einer Alzheimer-Erkrankung durch Grüntee reduzieren kann.

Die im Grüntee enthaltenen Catechine, die sekundären Pflanzenstoffe fördern die Gesundheit und reduzieren die Bildung von sogenannten Alzheimer-Plaques. Das zeigt eine neue Studie

Die Forscher fanden heraus, dass zwei gängige Verbindungen – Catechine aus grünem Tee und Resveratrol, das in Rotwein enthalten ist, die Bildung von Plaques in diesen Nervenzellen reduzierten. Und das mit wenigen oder keinen Nebenwirkungen.

Wir hofften, Verbindungen zu finden, die harmlos sind und ein gewisses Maß an Wirksamkeit zeigen. Grüntee-Verbindungen und Resveratrol erfüllten diesen Standard. „Wir hatten das Glück, dass einige davon eine ziemlich starke Wirksamkeit zeigten. Bei diesen Verbindungen, die das Screening bestanden haben, waren nach etwa einer Woche praktisch keine Plaques mehr sichtbar schreibt Studienleiterin Dr. Dana Cairns in einer Pressemitteilung

Quellen:

Fachzeitschrift Free Radical Biology and Medicine

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen