Bestseller: Supreme Bio Matcha aus Kagoshima, 30g ¦ Gratis Versand

Matcha Zubereitung ¦ Ein Ritual für die Sinne

Matcha Schale mit Bambus Besen und Löffel

Weit mehr als eine Tasse Tee! Die traditionelle japanische Teezeremonie, hat ihren Ursprung im Zen-Buddhismus und unterstützt die Grundwerte nach Harmonie, Respekt, Reinheit und Ruhe. Um ihre Meditationspraktiken zu unterstützen, mischten Mönche pulverisierten Grüntee in einer Schüssel mit heißem Wasser. Die Tradition der Matcha-Zubereitung wurde im 12. Jahrhundert von China nach Japan gebracht.

Matcha Schale mit Wasserkrug und Bambus Besen

Obwohl sich die Teezeremonie im Laufe der Jahre weiterentwickelt hat, hat sie ihre grundlegende Natur nicht verloren. Sie findet immer noch in einem speziell gestalteten Raum statt, in dem jedes einzelne Detail sorgfältig ausgewählt wird. Die Wanddekorationen und die Kleidung variieren je nach Art der Zusammenkunft und der Anzahl Gäste. Ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen japanischen Teezeremonie ist der Zubereitungsstil. Das Betrachten der Matchaschale und der Genuss des Tees sprechen die Sinne an und erfüllen das Bedürfnis nach innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.

Matcha kann auf zwei Arten zubereitet werden. Für Teezeremonien ist Koicha die beste Wahl. Koicha ist eine dicke Mischung aus erstklassigem Matcha Tee, die von den Gästen geteilt wird. Supreme Matcha wird wegen seines Geschmacks und seines milden Aromas geschätzt. Der höchste Grad an zeremoniellem Matcha ist Supreme Matcha Tee. Für Einsteiger ist Usucha eine gute Wahl, da die dünnere Mischung perfekt für den täglichen Gebrauch geeignet ist.

Matcha Schale mit Bambus Besen, aufgerührter Matcha Tee

Was man dazu braucht

Eine Matcha Schale (Chawan) Ein Chawan ist eine Teeschale, in der der Matcha zubereitet und serviert wird. Ein Chashaku ist der traditionelle japanische Bambuslöffel  zum Abmessen der Pulvermenge. Für eine Matchaschale benötigt man ca. 2 Messlöffel Pulver für 1dl heisses Wasser (Usucha) oder 3-4 Messlöffel für einen Koicha. (Dickere Mischung)

Ein Chasen ist das wichtigste Hilfsmittel, um Matcha zubereiten. Es ist ein Bambus-Schneebesen, mit dem das Teepulver mit dem heißen Wasser gemischt wird. Den Matchabesen kurz in warmes Wasser stellen um die Elastizität des Bambus zu erhöhen.

Matcha Schale mit Hand gehalten, aufgerührter Matcha

Die Wassertemperatur ist bei der Zubereitung von Matcha entscheidend. Egal, ob dickes oder dünnes Matcha. Die Wassertemperatur sollte zwischen 65C und 75C liegen. Zu heißes Wasser macht den Tee bitter.

Ein wichtigster Schritt bei der Zubereitung von Matcha ist die Mischtechnik. Dazu wird das Wasser mit dem Pulver mit raschen W-Handbewegungen aufgeschlagen (ca. 20 Sekunden) bis eine leicht schaumige Konsistenz entsteht, die dick und glatt ist.

Stonegarden Japan Steingarten Japan, Entschleunigung

Auf den ersten Blick scheint die Zubereitungsmethode aufwendig, jedoch ist Entschleunigung Teil des Rituals. Man nimmt sich Zeit um zu geniessen!

Alternative Zubereitung:

Mit einem elektrischen Milchaufschäumer oder im Schüttelbecher kann Matcha auf einfache Weise rasch zubereitet werden.

Tipp:

Wasserqualität, Wassertemperatur und Dosierung beeinflussen den Geschmack von Matcha. Auch die Frische des Pulvers und die Qualität ist entscheidend. Grünteepulver ist sehr empfindlich. Matcha Pulver muss nach dem Öffnen gut verschlossen, vor Licht geschützt im Kühlschrank gelagert werden. Innerhalb von 6 Wochen aufbrauchen.

Matcha Tee ist eine vollwertige Alternative zu Kaffee - mit allen Vorteilen für die Gesundheit!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen